Gemeinam mit der Schirn Kunsthalle in Frankfurt hatte seen.by – die Onlineplattform für internationale Fotokunst – einen Wettbwerb initiert.

Anlässlich der „Philip-Lorca diCorcia“ – Ausstellung, die noch bis zum 08. September in der SCHIRN KUNSTHALLE in Frankfurt zu sehen ist -­ hatte seen.by – die Onlineplattform für internationale Fotokunst – gemeinsam mit der SCHIRN KUNSTHALLE einen begleitenden Fotowettbewerb zum Thema „Street Stories – Zwischen Schnappschuss und Inszenierung“ ins Leben gerufen. Von mehr als 180 Fotografen und aus über 500 eingereichten Bildern wurden nun die zehn besten Fotos ausgewählt und die Sieger gekürt.

Der amerikanische Fotograf Philip-­Lorca diCorcia ist erstmals mit einer großen Ausstellung in Europa zu sehen. Bekannt wurde er insbesondere durch seine „Street Photography“ ‐ Bilder, die an öffentlichen Straßen meist großer Metropolen in Szene gesetzt werden. Das Besondere daran ist, dass diese Fotografien zwischen alltäglichen Momenten und detailreich inszenierten Arrangements schweben. Die auf den Bildern dargestellten Personen bemerken es in den meisten Fällen noch nicht einmal, dass sie fotografiert wurden. So sind sie versunken in ihrem Alltag, abwesend, ihren eigenen Gedanken hinterherhängend – und gerade das macht den besonderen Reiz der Bilder aus.
Um dieser Art der Kunstform noch mehr Raum zu geben und näher in den Fokus der Menschen zu rücken, initiierte seen.by – die Onlineplattform für internationale Fotokunst – dazu einen begleitenden Fotowettbewerb. Die Resonanz auf den seen.by-‐Fotowettbewerb, der gemeinsam mit der SCHIRN KUNSTHALLE in Frankfurt organisiert wurde, war überwältigend: rund 180 Teilnehmer und über 500 eingereichte Bilder, die stilbildend für diese Art von Fotografie das soziale Leben von Städten und Gesellschaften in ihren Bildern festgehalten haben. Bis zum 26. Juli 2013 hatten Künstler die Möglichkeit, ihre drei besten Fotografien zum Thema „Street Stories. Zwischen Schnappschuss und Inszenierung“ einzureichen.

Die Entscheidung, eine Auswahl der zehn besten Einsendungen zu treffen, fiel bei der Vielzahl an exzellenten und beeindruckenden Werken dementsprechend schwer. Aber am Ende konnten sich dann doch zehn Bilder durchsetzen, die zum Thema „Street Stories“ ganz besonders imponierten.
Die zehn Sieger, die sich über attraktive Preise und eine Online-Darstellung ihrer Bilder freuen können, sind:
Platz 1: Silke Schüle: Robson Street 2013
Platz 2: Volker Lampe: Schnell nach draußen
Platz 3: Philipp Kudla: Beijing 2013
Platz 4: Simon Bode: Nightloop
Platz 5: Rob van Kessel: Shanghai
Platz 6: Ronny Behnert (Haggard Photography) Berlin Study -­‐ Government district, #1356 Berlin 2010 Platz 7: Jost Raub: Tel Aviv
Platz 8: Kerstin Schulz: Summer in the City
Platz 9: Cora Tervueren: L’Artist
Platz 10: Luana Freitag: Florence Morning Chat

Übrigens: Viele der Künstler, die an dem Wettbewerb teilgenommen haben, sind schon seit Jahren auf seen.by aktiv und bieten dort ihre Werke zum Kauf an.
Hier geht’s zu den Gewinnerfotos: http://tinyurl.com/streetstories

Über:

Designbureau beckerandfriends
Frau Elke Becker
Sauerampferweg 8
22179 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040/ 60876844
web ..: http://www.designpresse.com
email : elke@beckerandfriends.com

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Auf Wunsch können alle weiteren Siegerbilder zugesandt werden.

Pressekontakt:

Designbureau beckerandfriends
Frau Elke Becker
Sauerampferweg 8
22179 Hamburg
fon ..: 040/ 60876844
web ..: http://www.designpresse.com
email : elke@beckerandfriends.com

468 ad