Von Andante zu Allegro: Aus Load.CD wird MusicaNeo – Erfolgreiches Rebranding der Musik-Plattform für digitales Notenmaterial (ddp direct)Die Musik-Plattform für digitales Notenmaterial und Musikliteratur hat die Adresse geändert: Neu ist sie unter www.musicaneo.com erreichbar. Weiterhin betrieben von der Load.CD GmbH mit Sitz in Kreuzlingen, Schweiz, wurde der Internetauftritt komplett frisch gestaltet.

Zusätzlich zu den augenfälligen Neuerungen wurde eine neue Architektur entwickelt, um das umfangreiche Angebot von mittlerweile 80 000 Partituren von über 490 Anbietern besser und schneller zugänglich zu machen und weiteres Wachstum bei verbesserter Servicequalität zu ermöglichen. Die neue Katalogstruktur zeigt die einzelnen Partituren und Arrangements eines Werks nun verknüpft, Suchergebnisse können gezielt gefiltert und angezeigt werden. Wichtig für die vertretenen Komponisten und Arrangeure: Die Seite ist Social Media-gerecht gestaltet es kann nach Lust und Laune empfohlen, geliket, getweetet und geplust werden.

Dank des Rebranding und der tiefgreifenden technischen Änderungen ist der Load.CD GmbH mit MusicaNeo eine überzeugende Weiterentwicklung gelungen, ohne dass dabei die Grundsätze und das Konzept für die Kunden und Anbieter selbst geändert wurden. Alles dreht sich um Musik und die Musikschaffenden, den Selbst-Verlag, die aktive Eigenwerbung und den Einsatz sämtlicher Möglichkeiten, die das Internet für Musiker und Künstler bietet.
Das Team hat im Vorfeld viel Zeit im Austausch mit engagierten Mitgliedern verbracht, Meinungen und Anregungen gesammelt. Es wurde in den Diskussionen klar, dass eine Marke und ihr Name, der direkter Teil der Identifikation und Bindung ist, klar und eindeutig sein können und sollten. Die Umtaufe in MusicaNeo unterstützt in klarer, prägnanter Weise die Kommunikation des Hauptthemas der Internetseite: Musik und ihre Macher.

Als load.cd 2003 an den Start ging, erschienen die auf der Plattform realisierten technischen Möglichkeiten, der Upload, Download und die anschliessende Möglichkeit zum Brennen von Daten-CDs, für den normalen Internetnutzer noch aufregend und ein wenig futuristisch, sodass sich die Projektentwickler für den Namen Load.CD entschieden. Nun wird überall über den Tod des Mediums CD diskutiert – die schwindenden Verkaufszahlen von CDs weisen darauf hin, manche jüngere Menschen wissen bereits schon kaum noch etwas mit einer CD anzufangen. Der Name Load.CD scheint sich langsam auf ein technisches Relikt zu beziehen, aber konzeptuell und technisch ist das Projekt alles andere als ein Relikt es ist die Gegenwart und Zukunft.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/taufkr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/kultur/von-andante-zu-allegro-aus-load-cd-wird-musicaneo-erfolgreiches-rebranding-der-musik-plattform-fuer-digitales-notenmaterial-54717

Kontakt:

468 ad