Seit Wochen wälzen sich aufgeregte Teenager schon durch die Nächte, denn: Heute ist Robert Pattinson in Berlin. Der Beau spielt den bleichen Bubi-Vampir Edward in der erfolgreichen Blutsauger-Romanze Twilight. Er erscheint zur Deutschlandpremiere des neuen Twilight-Streifens mit dem Titel Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht und wird im Sony Center am Potsdamer Platz in Kreischchören seiner Fans baden.

Pattinsons Leinwand-Konkurrent Taylor Lautner wird ihm dabei Gesellschaft leisten und die verzückten Teenager in zwei Lager teilen: Unter Twilight-Fans ist die Entscheidung, welchem der beiden Jungs sie Schmachtblicke zuwerfen ungefähr so fundamental wie einst für Musikfans die Wahl zwischen den Beatles und Rolling Stones. Auch Regisseur Bill Condon wird in Berlin erwartet, sicher aber nicht für so großes Aufsehen wie seine Hauptdarsteller sorgen.

Kristen Stewart überlässt das Feld in Berlin den Männern, sie wird zur Deutschlandpremiere nicht erscheinen. Fans und Autogrammjäger werden aber wohl dennoch auf ihre Kosten kommen: Bei