Wenn Weinflaschen zu Kunst werden

Italien, das Land der Künstler und des Schöngeistes, der Kultur und des Genusses. La bella e la dolce vita, all das findet man in den erlesenen Weinen der italienischen Weingüter Bisol, Michele Chiarlo, Villa Girardi, Umberto Cesari, Garofoli, Carpineto, Fattoria Mantellassi und Pighin wieder.

Doch was passiert, wenn ein amerikanischer Hip Hop Künstler wie Ray Moore hochwertige Weine, wie etwa die dieser acht TOP-Winzer aus Italien zu einem Kunstwerk werden lässt?
Über 40 Weinflaschen wurden von Ray Moore bemalt und zu Designobjekten erhoben. Kunst für die Tischkultur.

Besonders interessant und zugleich augenzwinkernd: Ein Amerikaner malt für Italien. Wäre es nicht zu einfach gewesen, einen italienischen Künstler für diese Aufgabe zu inspirieren? Hier gefällt der Bruch, der künstlerische Stil, die Interpretationen und Denkanstöße auf der Flasche. Botschaften wie „we all need each other“, Aufforderungen wie „lick the bottle“ auf einer goldfarbenen Weinflasche der Marke Villa Girardi oder als Highlight die Flasche von Cesari, deren Bemalung erst zum Vorschein kommt, wenn sie ausgetrunken wird.

All dies gehört zu dem augenzwinkernden Stil, für den Ray Moore bekannt ist. Der Künstler wurde als Sohn einer afro-amerikanischen Familie in Mississippi geboren und lebt seit 10 Jahren in München. In einem unverwechselbaren, farbenfrohen und energiegeladenen Stil, oft mit den Motiven wilder Kreaturen und auch mit Textfragmenten, setzt er sich satirisch und charmant mit verschiedenen gesellschaftlichen Themen auseinander. Neben der herkömmlichen Leinwand nutzt er auch ungewöhnliche Hintergründe wie Holzreste oder alte Zeitungen, auf denen er überwiegend mit Acryl-Farben in kraftvollen Orange-, Gelb- und Rottönen, teilweise aber auch reduziert in Schwarz-Weiß arbeitet. In diesem Falle dienen ihm die Weinfalschen von Bisol, Mantellassi u.a. als Leinwand, auf der er seine kreative Kraft zum Ausdruck bringt. Die Kunst auf Flaschen übt, wie auch seine anderen Werke, eine starke Faszination auf seine Betrachter aus.

Über:

Parade Deutschland
Frau Anna de Smet
Klenzestraße 51
80469 München
Deutschland

fon ..: 08912710820
web ..: http://www.parade.ws
email : management@paradecommunication.com

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Parade Deutschland
Frau Anna de Smet
Klenzestraße 51
80469 München
fon ..: 08912710820
web ..: http://www.parade.ws
email : management@paradecommunication.com

Gourmandio Magazin