content top

E-Bike Testival 2018

Location: Bikepark
Street: Industriestraße 15
City: 49201 – Dissen (Germany)
Start: 28.04.2018 10:00 Uhr
End: 28.04.2018 15:00 Uhr
Entry: free
get ticket

E-Bike Testival 2018

E-Bike Testival 2018

E-BIKE TESTIVAL 2018 IM BIKEPARK IN DISSEN
Dissen – Die erfolgreiche und mittlerweile traditionelle Veranstaltung vom Bikepark in Dissen geht in die nächste Runde. Am 28. April 2018 stehen Ihnen von 10.00 – 15.00 Uhr eine große Auswahl an E-Bikes zum Test zur Verfügung. Für alle die noch kein E-Bike gefahren sind, eine einmalige Chance und mit Sicherheit ein erstklassiges Erlebnis!

Zudem stehen Ihnen E-Bike Experten vom Bikepark und der Firma Kreidler mit Rat und Tat zur Seite. Oft sind es nicht nur Fragen zur Technik die beantwortet werden, auch Service und Inspektion spielen eine entscheidende Rolle beim Kauf eines Elektrofahrrads.

Wenn Sie überzeugt sind – klären wir Sie auch gerne über verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten auf. Dabei ist es gar nicht so schwer sich seinen Wunsch vom Traumfahrrad zu erfüllen. Der Bikepark in Dissen zählt zu den Fahrrad-Leasingexperten nicht nur Lokal, sondern mittlerweile Deutschlandweit und berät bereits viele Unternehmen und deren Mitarbeiter zu den Leasingmodellen von Jobrad, BusinessBike oder Eurorad.

Nach der entspannten Elektrofahrt stehen Ihnen eine Auswahl von Speisen und Getränken zu einem verminderten Preis zur Verfügung.

Sie erreichen den Bikepark direkt von der Autobahnabfahrt Dissen-Süd (A33).

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Veranstaltung

Top Produkte zum Hammerpreis:

AVR – Bikepark bietet Ihnen Top-Markenfahrräder und E-Bikes zu absoluten Tiefpreisen an. Natürlich halten wir auch eine riesige Auswahl an Zubehörteilen parat. Schauen Sie sich in Ruhe in unserem Online-Shop um oder kommen Sie einfach direkt bei uns in Dissan a. T.W. vorbei.

Persönliche Beratung:

Unser Team berät Sie persönlich – kostenlos und unverbindlich. Entweder per Telefon, E-Mail oder direkt bei uns vor Ort. Hier können Sie Ihr Wunschrad auch gerne auf Herz & Nieren prüfen!

Firmenkontakt
AVR Handelsgesellschaft GmbH – Bikepark
Andre Bruning
Industriestraße 15
49201 Dissen am Teutoburger Wald
05421 9339154
info@bikepark-dissen.de
https://www.bikepark-dissen.de

Pressekontakt
DL Digitale Vertriebs- und Marketingberatung
Dirk Lickschat
Am Bach 35
33829 Borgholzhausen
05425-6090572
dl@dlick.de
https://dlick.de/

Mehr

Konzert und 4-Gänge-Menü im Stil der 20er Jahre

Location: Proviantamt
Street: Schillerstr. 11a
City: 55116 – Mainz (Germany)
Start: 04.05.2018 19:30 Uhr
End: 04.05.2018 22:30 Uhr
Entry: 59.00 Euro (incl. 19% VAT)
get ticket

„Die Anachronisten“ entführen bei ihrer Premiere ins Dampfzeitalter

„Die Anachronisten“ feiern die Premiere ihres neuen Programmes mit Liedern und Couplets aus der „guten alten Zeit“ von Dampfschiff und Zeppelin. Die Gäste sind eingeladen, unter dem Titel „Ein Freund, ein guter Freund“ am Samstag, dem 14. Oktober im Proviantamt diese Zeitreise mitzuerleben.
Zur Musik der 20er und 30er Jahre wird stilgerecht ein Absinth-Cocktail als Aperitif gereicht und ein 4-Gänge-Menü serviert. Das Menütheater wird abgerundet und gewürzt mit skurrilem Humor und Zauberkunst.
Neben dem vollen Wohlklang des dreistimmigen Gesanges wird auch Ungewöhnliches zu hören und zu sehen sein: das Theremin ist das älteste elektronische Instrument und ein Kind der 20er, vom Grammophon erklingt die Klavierbegleitung und die Ausstattung ist deutlich vom Steampunk inspiriert.

Die Veranstaltung findet statt am Samstag, dem 14. Oktober um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr).
Das Proviantamt liegt an der Schillerstr. 11a in Mainz.
Der Eintritt beträgt 54 EUR einschließlich 4-Gänge-Menü und Aperitif.
Eine Reservierung ist erforderlich – es gibt keine Abendkasse. Karten können bei den veranstaltenden Künstlern (E-Mail an info@die-anachronisten.de oder telefonisch unter 06131 622 10 94) oder vor Ort im Proviantamt erworben werden.

Die Anachronisten sind ein Kleinkunst-Trio bestehend aus Andreas Krall (Zauberkünstler), Harald Peinzke (Musiker, Moderator) und Jürgen Thelen (Musiker, Sänger).

Kontakt
Die Anachronisten
Andreas Krall
Katzenberg 93
55126 Mainz
015116656473
info@die-anachronisten.de
http://www.die-anachronisten.de

Mehr

„Beyond The Lines“ haben den Funk im Gepäck

Location: Junction Bar
Street: Gneisenaustraße 18
City: 10961 – Berlin (Germany)
Start: 24.03.2018 22:00 Uhr
End: 25.03.2018 00:00 Uhr
Entry: 9.00 Euro (incl. 19% VAT)
get ticket

"Beyond The Lines" haben den Funk im Gepäck

Beyond the Lines in der Junction Bar

Dieser Sound geht ins Ohr und in die Beine:
Auf ihren Konzerten nehmen Beyond The Lines ihr Publikum auf eine Reise durch die Soul-, Funk-, Latin- und Popgeschichte mit, sie verleihen Klassikern wie modernen Hits ihren ganz persönlichen Stil und präsentieren eigene englischsprachige Songs. Seit sechs Jahren spielen sich die Wahlberliner nun schon durch die hauptstädtische Musikszene – mit Leidenschaft, Charme und dem Funk im Gepäck.

Am Samstag, den 24. März kann man sich endlich wieder selbst überzeugen, denn dann gibt das Vier-Generationen-Quintett in Kreuzbergs legendärem Musikclub „Junction Bar“ ein Konzert, das unter dem Motto „We got some funk in the trunk“ in feinster Manier auf den Frühling einstimmen wird.

Einlass: 21 Uhr
Beginn: 22 Uhr
Tickets: 9 Euro, inklusive Getränkebon

Soul- und Funk-Band aus Berlin

Kontakt
Beyond The Lines
Lisa Tilicke
– –
10709 Berlin

booking@beyond-the-lines.de
http://www.beyond-the-lines.de

Mehr

Premiere: Bellaria – So lange wir leben!

Location: Bundesplatz-Kino
Street: Bundesplatz 14
City: 10715 – Berlin (Germany)
Start: 04.02.2018 11:00 Uhr
End: 04.02.2018 14:00 Uhr
Entry: 8.00 Euro (incl. 19% VAT)
get ticket

Premiere: Bellaria - So lange wir leben!

Bellaria – So lange wir leben!

Veranstaltung:

Am Sonntag, den 4. Februar um 11:00 Uhr, Matinee, findet im Bundesplatz-Kino Berlin die Premiere der, mit Hilfe der FFA digital restaurierten Fassung des Kino-Dokumentarfilms:
Bellaria – Solange wir leben! (2001) statt.

Regisseur Douglas Wolfsperger ist ebenfalls zu Gast.

Zum Film:

Deutschland / Österreich 2000/2001
Regie: Douglas Wolfsperger

Der Dokumentarfilm porträtiert eine Reihe von Wiener Rentnern jenseits der 70, die allesamt treue Stammbesucher des Bellaria-Kinos sind. Das Bellaria ist ein kleines, unscheinbares Programmkino in einer Wiener Seitenstrasse, das den Anschein macht, als hätte man irgendwann einfach die Zeit angehalten. Für die rüstigen Stammgäste, die hier regelmäßig geliebte Filme ihrer Jugend wiedersehen, ist der Kinosaal nicht nur zu einem Ort der Erinnerung, sondern auch zu einer Quelle der Jugend geworden, in der sie Nacht für Nacht und über Jahrzehnte hinweg dem Alltag entkommen können.

Auszeichnungen, u.a.:

x Bayerischer Filmpreis 2002
x Prix Europa 2002
x The Silver Plaque For Best Documentary, Chicago International Filmfestival 2002
x International Grand Prix For Documentary Monte Carlo 2002
x Ernst-Lubitsch-Preis 2003
x Intermedia-Globe GOLD, WorldMediaFestival Hamburg 2003
x The Gold Plaque For Best Documentary, 40th Chicago International Television Competition 2004
x Lobende Erwähnung der Internationalen Jury der Filmkunst-Theater C.I.C.A.E. 2002
x Nominierung zum Deutschen Kamerapreis 2002
x Nominierung zum BaWü-Dokumentarfilmpreis 2003
x Nominierung zum Dokumentarfilmpreis des Bayerischen Rundfunks

„Die Realität macht Dich fertig? Die Filme von heute, die Mode und aktuelle Politik interessieren Dich nicht? Dann bist Du nicht allein. Begleite ein paar 70jährige Wiener in eine Zeit, in der Glanz, Träume und das Wahren der Haltung noch etwas bedeuteten.

Die treuen Stammbesucher haben im Bellariakino die Quelle der Jugend für sich entdeckt, in der sie Nacht für Nacht und über Jahrzehnte hinweg dem Alltag entkommen können. Es handelt sich hierbei um ein kleines, unscheinbares Programmkino in einer Seitenstrasse, das den Anschein macht, als hätte man irgendwann die Zeit einfach angehalten.
Es handelt sich hier viel weniger um einen Nostalgietrip, als viel mehr um eine verzaubernde Dokumentation, die sich mit exzentrischen Charakteren, schillernden Vergangenheiten und aufrichtigen Reflektionen über das Leben beschäftigt. Hier wird genau so offenherzig über Sex gesprochen wie über Gott oder das Jenseits. Nicht zuletzt entdecken wir hier den Wunsch der Kinogänger, um in den Worten des Filmemachers zu sprechen, „das Rad der Zeit für ein paar Momente an zu halten, an der vergangenen Jugend fest zu halten und dem Tod noch ein letztes Mal in´s Gesicht zu spucken – mit viel Feingefühl und natürlich Wiener Charm“.

Douglas Wolfsperger

Bundesplatz-Kino

Facebook

Wikipedia

Douglas Wolfsperger (* 25. Dezember 1957 in Zürich) ist ein deutscher Produzent und Regisseur von Spiel- und Dokumentarfilmen („Heirate Mir!“, „Bellaria – So lange wir leben!“, „Brundibar“, „Die Blutritter“, „Der lange Weg ans Licht“, „Doppelleben“, u.a.). Seine Werke wurden u.a. mit dem Bayrischen Filmpreis und dem Ernst-Lubitsch-Preis ausgezeichnet.

Firmenkontakt
Douglas Wolfsperger Filmproduktion
Katharina Schönteich
Leibnizstrasse 63
10629 Berlin
030 755 236 86
info@douglas-wolfsperger.de
http://www.douglas-wolfsperger.de

Pressekontakt
Douglas Wolfsperger Filmproduktion
Katharina Schönteich
Leibnizstrasse 63
10629 Berlin
030 755 236 86
redaktion@and-action.biz
http://www.douglas-wolfsperger.de

Mehr
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »
content top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen