content top

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG im +Knauss Werkraum

Location: +Knauss Werkraum
Street: Klenzestraße 67
City: 80469 – München (Germany)
Start: 08.10.2016 13:00 Uhr
End: 27.10.2016 20:00 Uhr
Entry: free
get ticket

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG im +Knauss Werkraum

Ausstellungseröffnung: 6. Oktober 2016, 18 Uhr
Presse und geladene Gäste – Anmeldung erforderlich

Dauer der Ausstellung: 8.-27. Oktober 2016
Öffnungszeiten: Do. und Sa. 13-20 Uhr

Am 8. Oktober 2016 öffnet der +Knauss Werkraum im Glockenbachviertel seine Türen zu einer außergewöhnlichen Doppelausstellung: zwei Meister der aufs Wesentliche reduzierten und atmosphärisch dichten Bilderzählung begegnen einander. Neuere Arbeiten von Quint Buchholz treten dabei in Dialog mit meditativen Fotografien von Yussof Knauss.

Quint Buchholz gehört zu den renommiertesten deutschen Buchillustratoren. Seine humorvoll-poetischen Traumbilder sind auf inzwischen mehreren hundert Buchumschlägen zu finden. Sein Buch „Der Sammler der Augenblicke“ wurde mit vielen nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet und stand auf der New-York-Times-Book-Review-Liste der 10 bestillustrierten Bücher des Jahres. Zuletzt hat Buchholz „Im Land der Bücher“ veröffentlicht, das 2015 in Italien mit dem Preis für das beste illustrierte Buch ausgezeichnet wurde. Sein jüngstes Werk „Zauberworte“ ist gerade im Sanssouci Verlag erschienen.

Yussof Knauss wurde, nachdem er Heye zu einer der erfolgreichsten Werbeagenturen machte, 1994 als Mann des Jahres der deutschen Werbeindustrie ausgezeichnet. Zusammen mit seiner Frau Claudia baute er den Heye Verlag zu Deutschlands größtem Kalenderverlag auf. In dieser Zeit entstanden aus seiner Leidenschaft für die Fotografie mehrere Bücher und Kalender. Sein aktueller Bildband „Im Fluss der Langsamkeit“ zeigt das mystische, zauberhafte aber vielleicht vergängliche Gesicht des Landes Burma/Myanmar, Das Buch wurde im Juni 2015 beim Wettbewerb „Die schönsten deutschen Bücher“ ausgezeichnet. Im Oktober folgte dann die Auszeichnung in Silber mit dem „Deutschen Fotobuchpreis“. Der Art Directors Club für Deutschland (ADC e.V.) hat im April 2016 dem Buch eine Auszeichnung in der Kategorie Design Craft Typografie verliehen.

Den Maler Quint Buchholz und den Fotografen Yussuf Knauss verbindet eine langjährige Zusammenarbeit, die zur Freundschaft wurde.

Die Idee zu dieser ungewöhnlichen Ausstellung entstand, als zwei Werke der beiden Künstler ihren Platz neben einander fanden und deren besondere Beziehung zueinander sichtbar wurde: zwei Sammler der Augenblicke im Fluss der Langsamkeit.

Kontakt
+KNAUSS Verlag
Gabriele Eckl
Klenzestraße 67
80469 München
+49 (0)89 749 472 85
presse@plusknauss.com
http://plusknauss-verlag.de/

Mehr

„Hundertwasser Experience“ und „WERK in Progress“

Location: Kunstkraftwerk
Street: Saalfelder Straße 8b
City: 4179 – Leipzig (Germany)
Start: 24.09.2016 10:00 Uhr
End: 24.09.2017 10:00 Uhr
Entry: 7.50 Euro (non 19% VAT)
get ticket

"Hundertwasser Experience" und "WERK in Progress"

Hundertwasser Experience by Immersive Art Factory

Hundertwasser Experience heißt das neue Meisterwerk der italienischen Künstlergruppe Immersive Art Factory um ihren künstlerischen Leiter Gianfranco Iannuzzi. Für die Weltpremiere am 24. September haben die Künstler die ehemalige Maschinenhalle des neuen Kunstzentrums im Leipziger Westen – Kunstkraftwerk – in eine farbenfrohe, mitreißende und immersive Hundertwasser-Welt verwandelt.

Immersive Art Factory hat das Werk von Friedensreich Hundertwasser (1928-2000) grandios in Szene gesetzt. Mit modernster Software animiert, akustisch illustriert von der Musik Luca Longobardis und geplant nach akribischen Drehbüchern, ist eine kunstfertige Multimedia-Show entstanden, in der Raum und Werk, also Hülle und Inhalt, in einzigartiger Symbiose miteinander verschmelzen. Insgesamt 1.750 Quadratmeter Fläche wurden zu Projektionsflächen für 48 Beamer, die auf den Wänden und dem Boden der Halle rundum laufende, virtuelle Welten aus Gemälden, Fotos von Häusern, Portraits des Künstlers eine neuartige 360-Grad-Realität entstehen lassen, die ideale Stadt Hundertwassers, wie sie Iannuzzi nennt.

Parallel zur Hundertwasser-Expierence entstand weiterhin das Multimedia-Projekt „WERK in Progress“, das Geschichte und ehemalige Protagonisten der vormaligen Heizhalle wieder lebendig werden lässt, die historische Erinnerung an den einstigen Ort wachhalten und zugleich mittels immersiver Kunst neue Gestaltungsmöglichkeiten und Lebensszenarien eröffnen will.

Internationale Ausstellungen, Symposien, Lesungen, Konzerte, Partys, Gastronomie: das ist das Kunstkraftwerk Leipzig. Auf über 2000 Quadratmetern Nutzfläche findet alles seinen Platz, was Nahrung für Geist, Seele und Körper bietet.

Kontakt
kunstraftwerk leipzig
susanne tenzler
Saalfelder Straße 8 b
04179 Leipzig
01733786601
susanne.tenzler-heusler@kkw-leipzig.com
http://www.kunstkraftwerk-leipzig.com

Mehr

Berührte Zeit – ein einzigartiges künstlerisches Experiment spürt Wahrnehmung nach

Gerald Pirner und Diana Sprenger entführen uns in ihrem Buch-und Kunstprojekt „Berührte Zeit“ auf die Spuren von Wahrnehmung und unserer Existenz.

Diana Sprenger und Gerald Pirner stellen mit ihrem Werk „Berührte Zeit“ ein ganz besonderes Buch- und Kunstprojekt vor. Die Künstlerin und der blinde Autor führen in ihrem essayistischen, philosophischen Werk Kunst und Sprache zusammen, umreißen und durchbrechen die Schranken der Wahrnehmung und führen unsere menschliche Existenz als unvollständige Existenz vor, die wir aber durch das Bewusstsein dieser unvollständigen Wahrnehmung akzeptieren lernen können.

Im Gespräch zwischen einem blinden Autor und einer bildenden Künstlerin lotet „Berührte Zeit“ von Gerald Pirner und Diana Sprenger ästhetische Felder aus, um die herkömmliche Trennung der Sinne menschlicher Wahrnehmung aufzubrechen und das Bild mit dem ganzen Körper zu erfassen. Leser werden in eine wunderbare Welt der Kunst und Philosophie mitgenommen. Wir lernen durch Berührung uns den Dingen, dem Kunstobjekt auf ganz neue Weise anzunähern, aber auch den Hintergründen von dieser unvollständigen Wahrnehmung und der unvollständigen Existenz zu erfahren und zu hinterfragen.

Mehr

Vermeer – neue Kunstbiografie enthüllt einen gänzlich neuen Vermeer

Silke Jendrowiak beschäftigt sich in ihrer Publikation „VERMEER“ mit unbekannten Aspekten des niederländischen Malers.

Dr. phil. Silke Jendrowiak, Hörfunkredakteurin beim NDR, Literatur- und Kunstwissenschaftlerin sowie Autorin („Der Forschung, der Lehre, der Bildung, Hamburg und seine Universität, 1994) beschäftigt sich in einer umfassenden Studie mit dem Maler Vermeer. Ihre Studie hat ihren Ursprung in der Frage „Wie eine Biographie schreiben über einen Mann, von dem kaum etwas bekannt ist?“ Als Erste stellt sie in ihrem Werk die Entwicklung des Künstlers in einen Zusammenhang mit der herrschenden calvinistischen Moral seiner Zeit und den innerpolitischen Machtkämpfen in der Republik. Jendrowiak zeigt, wie Vermeer durch sein Werk die Erinnerung an die südlichen Provinzen, die altniederländische Kulturlandschaft Flanderns, wachhält.

Vermeer. Wirtssohn, Maler, Ehemann – in lebenslanger Ehe Catharina Bolnes verbunden, mit der er elf Kinder hatte. Silke Jendrowiak filtert aus den Dokumenten zu diesem herausragenden niederländischen Maler des 17. Jahrhunderts das Bild einer Persönlichkeit und einer Lebenssituation heraus, wie es in dieser Form bislang noch nicht geschildert wurde. Jendrowiak stellt einen ganz neuen Vermeer vor, der seine Heimatstadt im Wissen um ihre Vergangenheit beleuchtet und der in den Frauen seiner Zeit gesellschaftliche Leitbilder erkannte.

Mehr
Seite 1 von 1112345...10...Letzte »
content top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen