Die Autorin Claudia Schulligen liest aus ihrem historischen Kriminalroman “Der Bund der silbernen Lanze”, mit dem sie das Publikum ins Trier des zwölften Jahrhunderts führt. Bei der aufregenden Mördersuche, die einen Blick auf das mittelalterliche Trier zwischen Machtgier und Gotteseifer bietet, rätseln Leser und Zuhörer nicht nur über das geheimnisvolle Verbrechen, sondern erfahren viel Wissenswertes über die Geschichte der Stadt.

Die Krimihandlung: Trier im Jahr 1147: Der rätselhafte Mord an einem erbitterten Feind des mächtigen Erzbischofs Albero vesetzt die Stadt in Schrecken – ausgerechnet jetzt, da Trier dem Papstbesuch entgegenfiebert. Die kluge Klosterschülerin Laetitia, die einen zu Unrecht Verdächtigten retten will, begibt sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Dabei gerät sie selbst in Lebensgefahr, denn sie kommt einem teuflischen Verrat höchster politischer Brisanz auf die Spur.

Termine:
Donnerstag, 11. April 2013, 20:00 Uhr, Vinothek im Castellum, Bad Bertrich
Sonntag, 28. April 2013, 18:00 Uhr, Dietzenhaus in Mettlach-Orscholz

Die Autorin Claudia Schulligen wurde 1965 unweit Triers geboren und ist als Relationship-Managerin in Luxemburg beschäftigt. Ihr Roman “Der Bund der silbernen Lanze”, ein historischer Kriminalroman aus Trier, ist im Gmeiner-Verlag erschienen.

Kontakt:
Claudia Schulligen
Claudia Schulligen
Herrenweg 23
66693 Mettlach-Orscholz
06865/180101
Claudia.schulligen@t-online.de
http://www.claudia-schulligen.de

468 ad