Immer mehr Unternehmen stellen fest, dass sie die SEPA-Umstellung bis zum 1. Februar 2014 nicht abschließen werden. Welche Konsequenzen drohen, hängt von den individuellen Voraussetzungen in den Unternehmen ab – und von der Bereitschaft, einen Plan B vorzubereiten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Folgen eines verzögerten SEPA-Starts für Ihr Unternehmen so gut wie möglich abfedern und was Sie jetzt dringend tun sollten.

Die Software nicht auf dem letzten Stand, auf unerwartet komplexe interne Prozesse gestoßen – oder schlicht zu spät mit der Umstellung begonnen: Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen den SEPA-Start verschieben müssen. Wichtig ist dann vor allem: Ruhe bewahren und die Schwierigkeiten konzentriert angehen.

Die gute Nachricht ist: Es gibt einige Sofortmaßnahmen, mit denen Sie zumindest sicherstellen können, dass Ihr Unternehmen liquide und damit arbeitsfähig bleibt. Je nach Unternehmenssituation – Kundenstamm, Geschäftsmodell, Zahl der Lastschriften – kann auch die Umstellung auf alternative Zahlungsarten eine Lösung sein.

Wie Sie am besten vorgehen, welche Prozesse Sie jetzt dringend anstoßen müssen und wo Sie Unterstützung finden, erfahren Sie in unserem Online-Seminar „SEPA-Soforthelfer: Termin verpasst? – Das können Sie tun!“ inklusive zahlreicher Arbeitshilfen und Checklisten zum Download.

Die Themen des Online-Seminars im Detail:
– Folgen und Risiken verspäteter oder versäumter Umstellung
– Mögliche Sofortmaßnahmen, um Risiken noch zu begrenzen
– Auswahl alternativer Zahlungsmöglichkeiten
– Maßnahmenvorschläge zur Sicherung der Zahlungsfähigkeit
– Wer kann im Notfall noch weiterhelfen?

Ihr Referent: Dipl. Betriebswirt Jörgen Erichsen ist Unternehmensberater und berät vor allem kleine und mittelständische Betriebe. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Controller, Leiter Finanzen und Projektmanager in Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Als Autor schreibt er Fachbeiträge und Bücher u.a. zu den Themen Controlling, Kostenrechnung und Betriebswirtschaft. Als Referent und Trainer arbeitet er z.B. für die Industrie- und Handelskammern sowie für die duale Hochschule Baden-Württemberg.

Zum Online-Seminar: SEPA-Soforthelfer: Termin verpasst? – Das können Sie tun!

Die Haufe Gruppe mit ihren Marken Haufe, Haufe Akademie und Lexware ist einer der deutschlandweit führenden Anbieter für digitale Arbeitsplatzlösungen und Dienstleistungen sowie im Bereich Aus- und Weiterbildung. Aus den Kernbereichen eines erfolgreichen Verlagsgeschäftes hat sich die Haufe Gruppe konsequent zu einem Spezialisten für digitale und webbasierte Services entwickelt.

Kontakt:
Haufe Service Center GmbH
Haufe Service Center GmbH: Kundenservice
Munzinger Straße 9
79111 Freiburg
0800 50 50 445 (kostenlos)
service@haufe.de
http://shop.haufe.de

468 ad