content top

„Liebe auf sibirisch – Ohne Ehemann bist Du keine Frau“

„Liebe auf sibirisch – Ohne Ehemann bist Du keine Frau“

Filmemacherin Olga Delane, die bereits in „Endstation Krasnokamensk – Ein Heimatbesuch“ ihre Heimat erforscht hat, macht es sich als Berliner Single nun zur Aufgabe, uns die „Liebe auf sibirisch“ näher zu bringen. Nach 20 Jahren in Deutschland lebend besucht sie ihre Verwandten in dem sibirischen Dorf Onon-Borzya, 1000 km östlich des Baikalsee.

Sie ist 35, hat keinen Ehemann und keine Kinder – was braucht eine Frau um glücklich zu sein? Unerfüllt ist in den Augen der Verwandtschaft nur Olga: „Olga, was läuft in Berlin bloß falsch, das ihr dort keine Kinder gebären wollt?“, denn „ohne Ehemann und Kinder, bist Du keine richtige Frau!“.

Mehr

Filmsalon Charlottenburg

Seit nunmehr vier Jahren begeistert der Filmsalon Charlottenburg sein Berliner Publikum durch ausgewählte Quartalsprogramme, die einen Brückenschlag wagen zwischen bewegtem Bild und der Kunst der Klassischen Moderne.

1tiel-chaIn der Sammlung Scharf-Gerstenberg, im Herzen Charlottenburgs, lädt der Filmsalon jeden zweiten Donnerstag im Monat dazu ein, Symbiosen von Film und bildender Kunst zu entdecken und sich dadurch auf neue Interpretationen einzulassen. Begleitet wird der Abend von einer kostenlosen Führung durch die Ausstellung der „Surrealen Welten“ sowie einer thematischen Einführung in den Film.

Im aktuellen Programm „Expressionismus im Film Noir“ zeigt der Filmsalon, wie die düsteren Detektiv-Filme der amerikanischen „Schwarzen Serie“ stilistisch an den Erfolgen des deutschen Expressionismus der zwanziger Jahre anknüpfen. Das Programm ist zugleich eine Huldigung an die großen Schauspieler der Serie, allen voran Humphrey Bogart und Lauren Bacall. Alle Filme werden im englischen Original mit deutschen Untertiteln präsentiert.

Der nächste Filmabend findet statt am Donnerstag, 14. August 2014. Sie sehen: Howard Hawks – „The Big Sleep“

Den aktuellen Flyer sowie die Pressemittelung zum Film finden Sie im Anhang.

FSC_Flyer_Q3-2014_Web

Mehr

Kurzfilmfestival München: Filme für jeden Geschmack

– Kaliber35: Donnerstag, 20. bis Mittwoch, 26. Juni 2013
– Hauptspielstätte: Monopol Kino München / Kurz & Knapp Wettbewerb: Filmtheater Sendlinger Tor
– 35 internationale Kurzfilme in fünf Geschmacksrichtungen: süß, salzig, sauer, bitter und umami

immer-dabei

München, 27. Mai 2013 – Lust auf abwechslungsreiche Geschmackserfahrungen in der Filmwelt? Dann lohnt sich ein Besuch bei Kaliber35, dem internationalen Kurzfilmfestival in München. Mehr als 2.000 eingereichte Filme hat das Festival-Team vorgekostet und davon 35 in die Auswahl für den internationalen Wettbewerb aufgenommen. Um dem Publikum die Entscheidung zu erleichtern, hat Kaliber35 alle Beiträge in die Geschmackskategorien süß, salzig, sauer, bitter und umami eingeteilt. So ist für jeden Gusto etwas dabei.

Mehr

Stallone schwört Rache

Shootout – keine Gnade beginnt mit einem Mordauftrag in New Orleans für die beiden Auftragskiller Jimmy «Bobo » Bonomo (Sylvester Stallone) und Louis Blanchard (Jon Seda). Sie sollen einen Mann namens Hank Greely umlegen,

immer-dabei wissen aber nicht, dass dieser ein ehemaliger Cop war, der wegen illegaler Machenschaften suspendiert wurde.

Sie wissen auch nicht, warum sie ihn erschießen sollen, erledigen aber ihren Job wie üblich, ohne Fragen zu stellen.

Damit haben Bobo und Louis ihr Todesurteil unterschrieben. Man hat sie in eine Falle gelockt, aus der nur Bobo unverletzt fliehen kann.

Mehr
Seite 1 von 2212345...1020...Letzte »
content top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen