Wiesbaden (ots) – FBW vergibt die höchste Auszeichnung für eine deutsche Komödie und einen bezaubernden norwegischen Kinder- und Jugendfilm

Wiesbaden, 10. Januar 2012. In dieser Woche wird die Liebe in den deutschen Kinos großgeschrieben. In OFFROAD (Start: 12. Januar), der neuen Komödie mit Nora Tschirner und TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER-Star Elyas M’Barek, will die Hauptfigur Meike aus ihrem spießigen Leben ausbrechen. Als sie in ihrem neuen Wagen eine große Menge Kokain findet, scheint die Gelegenheit günstig. Doch es ist nicht ganz so einfach, Drogenhändlerin zu werden. Mit viel Charme, trockenem Humor und einem stimmigen Soundtrack erzählt Regisseur Elmar Fischer diese Gangsterkomödie, die vor allem durch ihre gut aufgelegten Darsteller überzeugt. Wie die FBW-Jury urteilte sei „eine so gut gelungene Genrekomödie eine Seltenheit“. Sie zeichnete den Film daher mit dem höchsten Prädikat „besonders wertvoll“ aus.

Dass Liebe keine Frage des Alters ist, zeigt der norwegische Kinderfilm ANNE LIEBT PHILIPP (Start: 12. Januar). Die 10jährige Anne lebt glücklich und zufrieden – bis eines Tages Philipp in ihre Klasse kommt. Dann nämlich verliebt sich Anne das allererste Mal und erfährt, wie schön dieses Gefühl ist – und wie weh es tun kann. Die wunderschöne Jugendromanze von Anne Sewitzky, die auf einem norwegischen Jugendbuchbestseller basiert, zeigt die Liebe aus der Perspektive eines jungen Mädchens und hat mit ihrer Originalität und Warmherzigkeit bereits die Besucher der Berlinale begeistert. Dort eröffnete sie die Jugendsektion und avancierte zum Publikumsliebling. Für das „hervorragende Drehbuch und eine perfekte filmische Umsetzung durch die Regie“ verlieh die fünfköpfige Gutachter-Jury dem Film das Prädikat „besonders wertvoll“.

Prädikatsfilme vom 12. Januar 2012

Offroad

Spielfilm, Komödie. Deutschland 2011. Filmstart: 12.01.2012

Meike ist 25 Jahre jung und ihr weiterer Lebenslauf ist schon beschlossene Sache: Verlobt ist sie bereits, Schützenkönigin soll sie bald werden und, wenn alles gut geht, auch die Firma ihres Vaters übernehmen. Doch dann macht Meike eines Tages in ihrem neuen Wagen einen besonderen Fund. Und sie beschließt, dass es an der Zeit ist, eigene Wege zu gehen. Was als Komödie mit subtilem Humor beginnt, entwickelt sich schnell zum temporeichen Roadmovie. Das eng gestrickte Drehbuch setzt seine Darsteller mit trockenen pointierten Dialogen gekonnt in Szene, vor allem Nora Tschirner mit ihrer bekannt frechen Art ist die Geschichte auf den Leib geschneidert. Und das skurrile Gaunertrio nebst seinen amateurhaften Ideen hat absolutes Kultpotential. Dazu kommen eine glaubwürdige Ausstattung, exzellente Kameraführung und die passende Musik. Eine rasante Mixtur aus Krimi, Komödie und Romanze mit überraschendem Showdown.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/offroad

Anne liebt Philipp

Spielfilm, Kinder/Jugendfilm. Deutschland, Norwegen 2011. Filmstart: 12.01.2012

Anne findet, Liebe sei etwas für Erwachsene. Anne ist ja auch erst 10 Jahre alt. Doch eines Tages begegnet ihr Philipp. Und Anne wird von einem auf den anderen Tag klar: Verlieben kann man sich in jedem Alter. Und außerdem kann Liebe ganz schön wehtun. Die Verfilmung des gleichnamigen norwegischen Erfolgs-Jugendbuchs zeigt das Verliebtsein aus der ungewöhnlichen Perspektive eines 10jährigen Mädchens. Dabei nimmt der Film von Anne Sewitzky die Figuren immer ernst und zeigt die Probleme auf, die ein junger Mensch auf dem Weg in die Pubertät nun einmal hat. Gerade die Darstellerin der pfiffigen und selbstbewussten Anne überzeugt durch ihr natürliches Spiel, doch auch die anderen Kinder sind sehr gut besetzt. Man leidet mit ihnen, kann ihre Probleme verstehen und sich für ihre Gefühle freuen. Und die Parallele zur Welt der Erwachsenen ist gar nicht weit entfernt. Schöne Bilder und eine fantasievolle Geschichte schaffen eine kindgerechte Romanze und beste Unterhaltung für Kinder und Jugendliche im Schulalter.

http://www.fbw-filmbewertung.com/film/anne_liebt_philipp

Pressekontakt:

Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)

Schloss Biebrich Rheingaustraße 140

65203 Wiesbaden

Tel: 0611/ 96 60 04 -18

Fax: 0611/ 96 60 04 -11

info@fbw-filmbewertung.com

www.fbw-filmbewertung.com

468 ad