content top

Mit dem Pinselohrschwein ab nach Kreta

Aufregende Reise ins alte Griechenland – Autoren sind auf Lesereise

immer-dabeiEine verrückte Zeitreise mit einem Pinselohrschein und einer Fledermaus? Was unglaublich klingt, machen die 43- und 42-jährigen Autoren Markus Niederschick und Michael Schefts in ihrem Kinderbuch „Siena – Das Labyrinth des Minotaurus“ möglich.

Das kleine Pinselohrschwein Siena lebt mit dem Maler Herr Zinnober im südnordwestlichen Mittel-Zentralafrika am Gipfel des Milimandscharo. Siena hat ein ganz besonderes Talent, das man ihr schon an ihren Ohren ansehen kann.

Ein Öhrchen erinnert an ein Haarbüschel, das in schmaler und spitzer Form zuläuft und das andere ähnelt einem breiten Borstenpinsel. Diese Ohren machen es ihr möglich, an die unterschiedlichsten Orte der Welt zu reisen. Wie sie das macht? Na, ganz einfach! Auf eine weiße Fläche malt sie einfach mit ihren Pinselohren den Ort, an den sie gerne reisen möchte. Mit ihrem Freund Nero, der eine kleine, aber liebenswerte Schwäche zu Wortverdrehern hat, erlebt sie viele Abenteuer.

Mehr

Der Schlangenpfad – neuer Gedichtband führt in eine düster-mythische Lyrikwelt

Jimmy John Morschke setzt dem Leser in seinem Werk „Der Schlangenpfad“ lyrische Ausgeburten der Fantasie vor.

„Der Schlangenpfad“ ist eine Sammlung von Geschichten und Gedichten. Verlorene Söhne oder Gott und der Teufel spielen darin Protagonisten. Leser tauchen mit Jimmy John Morschke in die Abgründe der menschlichen Seele ein und widmen sich den mannigfaltigen Versuchungen des 21. Jahrhunderts. Sehende, in einem Meer aus Blinden, erscheinen in den Gedichten. Morschke beschwört in diesen Episoden das Ende aller Tage, das unerbittliche Ticken der Uhr oder Wege abseits der Masse heraus. Weitere Begebenheiten drehen sich um einen hundert Jahre alten Schreibtisch, die allgegenwärtige Suche nach einer Heimat, das Ende vom Regenbogen – und selbstverständlich geht es auch um den Pfad der Schlange …

Geschichten und Gedichte erzählen in Jimmy John Morschkes Lyrikband „Der Schlangenpfad“ von düsteren Fantasiegeburten. Düstere Wesen, der Tod und unheimliche Begegnungen wimmeln in den Gedichten und stellen den Leser vor eine Lektüreherausforderung der besonderen Art. Der Autor entführt seine Leser in eine fantastische Schattenwelt voller Mystik und Geheimnissen, die auch nach der Lektüre noch lange nachklingen.

Mehr

Die virginische Nymphe – phantastische Literatur als Hommage an H. P. Lovecraft

Wilfried Bremermann entführt in seinem Buch „Die virginische Nymphe“ in eine Geschichtenwelt voller Horror und Grauen.

„Die Geschichte, die niederzuschreiben ich im Begriff bin, klingt, selbst für mich, der sie leibhaftig erlebt hat, so unglaublich, dass ich jedem, der sie anzweifelt, mein vollstes Verständnis entgegenbringe. Und doch ist sie wahr, so wahr, wie die Sonne am Himmel scheint und so wahr, wie Gott die Erde erschaffen hat. Und wie er diejenigen erschaffen hat, die mich verfolgen. Wie nur, so frage ich, ja, klage ich an, konnte der Schöpfer in seiner unendlichen Weisheit so grausame, so fremdartige Wesen schaffen wie jene, mit denen ich zu tun bekam und die mir nach dem Leben trachten?“

Vom Autor des „Arkham-Manuskripts“

In der packenden Lektüre „Die virginische Nymphe“ stellt Autor Wilfried Bremermann fünf unheimliche Erzählungen vor: Noras Insel, Mordmoor, Die virginische Nymphe, Die Hütte und Die Steine von Haithabu. In diesen Geschichten öffnet er die Pforte zu einer Welt voller Grauen und Horror, welche die Leser sofort in ihren Bann zieht. Der fesselnde Erzählband „Die virginische Nymphe“ von Wilfried Bremermann ist eine mitreißende Hommage an H. P. Lovecraft.

Mehr

Bibel als Weihnachtsgeschenk

Die Bibel ist so spannend wie die Illias von Homer…

Haben Sie schon ein Weihnachsgeschenk? Die Elberfelder Bibel-Ausgabe in Leder mit Goldschnitt ist ein repräsentatives Geschenk für Bibelfeste und weniger Bibelfeste, das teuer wirkt, ohne teuer zu sein.

„Die Elberfelder Bibel gehört auch 150 Jahre nach Drucklegung des ersten Neuen Testaments zu den führenden deutschen Bibelübersetzungen. Die Elberfelder Bibel gilt vielen als die exakteste deutsche Bibelübersetzung. Mit ihr kommt man so nah wie überhaupt nur möglich an die hebräischen und griechischen Grundtexte heran. Das betrifft nicht nur die Wortwahl, sondern auch den Satzbau und die sprachliche Struktur. Begriffe, die in den Grundtexten gleich lauten, werden auch im Deutschen, soweit es geht, gleichlautend wiedergegeben. Dadurch ist die Elberfelder Bibel ein hervorragendes Instrument für detaillierte Textbetrachtung. Unübertroffen sind die zahlreichen Verweisstellen-Angaben“.

Mehr
Seite 5 von 377« Erste...34567...102030...Letzte »
content top

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen