Im Rahmen des Festaktes zur Verleihung des 2. Internationalen Albert-Schweitzer-Preises gibt Preisträger Prof. Daniel Roth ein Orgelkonzert im Kirchensaal der Herrnhuter Brüdergemeine in Königsfeld.

Wer sich in der Welt der Orgelmusik bewegt, kommt an dem Namen Daniel Roth nicht vorbei. Der 71-jährige Elsässer ist ein begnadeter Orgelvirtuose und Komponist zugleich. Bereits mit 11 Jahren beschloss er, Orgelspieler zu werden, nachdem er mit seiner Mutter den Kinofilm „Il est minuit, docteur Schweitzer“ gesehen hatte, ein Dokumentarfilm über das Leben Albert Schweitzers. Schweitzer, der wie Daniel Roth im Elsass geboren und aufgewachsen ist, war zeitlebens ein großer Orgelkomponist und Orgelbaukenner. Inspiriert von seinem Vorbild, übte der junge Daniel Roth fortan bis zu sechs Stunden täglich auf der Orgel. Die erste musikalische Ausbildung erhielt er am Konservatorium seiner Heimatstadt Mulhouse. Mit 18 Jahren trat er in das Conservatoire de Paris ein, wo er unter anderem die Harmonieklasse von Maurice Duruflé und die Orgelklasse von Rolande Falcinelli absolvierte, beides ebenfalls bedeutende Namen in der Welt der Orgelmusik.

1963, mit gerade einmal 20 Jahren, wurde Daniel Roth Assistent von Rolande Falcinelli an der Basilika Sacré Coeur in Montmartre, Paris. Zehn Jahre später trat er in ihre Fußstapfen als Titularorganist von Sacré Coeur. Er gewann mehrere Preise, unter anderem den renommierten Grand Prix de Chartres für Orgelspiel und Improvisation im Jahre 1971 und startete eine internationale Karriere als Konzertorganist und Improvisator. Von 1974 bis 2007 hatte er zudem Professuren in Washington D.C., Marseille, Straßburg, Saarbrücken und Frankfurt am Main inne. Als Komponist von verschiedenen Werken für Orgel, für Flöte und Orgel, für Chor und Orgel sowie für Orchester findet er bis heute weltweite Beachtung. 2006 wurde er in Schwäbisch Gmünd mit dem Preis der Europäischen Kirchenmusik ausgezeichnet.

Mit der Ernennung zum Titularorganisten der Pariser Kirche Saint-Sulpice wurde Daniel Roth 1985 eine besondere Ehre zuteil. Er steht damit in direkter Nachfolge von großen Organisten wie Charles-Marie Widor (1844-1937) oder Marcel Dupré (1886-1971).

Bildrechte: Daniel Roth Bildquelle:Daniel Roth

Gemeinde Königsfeld

Königsfeld – Kurgeschäftsführung
Andrea Hermann
Rathaustr. 2
78126 Königsfeld
+49 (0)7725/8009-0
info@koenigsfeld.de
http://www.koenigsfeld.de

ecomBETZ PR GmbH
Nicole Schultheiß
Goethestr. 115
73525 Schwäbisch Gmünd
07171 9252990
n.schultheiss@ecombetz.de
http://www.ecombetz.de

468 ad