Kulturstiftung Trier verleiht Auszeichnung für kreatives schulisches Musikkonzept Bereits zum vierten Mal zeichnet die Kulturstiftung Trier im Rahmen ihrer Förderinitiative „KinderKulturFonds“ eine Trierer Schule aus, die sich in vorbildlicher Weise für die Musikförderung ihrer Schüler einsetzt. In diesem Jahr hat
die Matthias-Grundschule mit ihrem Konzept überzeugt, die in vielfältiger Weise Musik und verschiedene musikalische Projekte in das schulische Angebot integriert. Zur Übergabe trafen sich am Dienstagmorgen der Vorsitzende der Kulturstiftung Trier Harry Thiele mit der Schulleiterin Christina Steinmetz in der Matthias-Grundschule. Die Schüler der Musical AG haben das außergewöhnlich gestaltete KinderKulturKlavier freudig in Empfang genommen.

Seit vier Jahren stiftet Georg Kern vom Trierer Musikhaus Reisser jährlich einen Klavierrohling an die Kulturstiftung. Inzwischen ist es Tradition geworden, dass dieses Klavier am Kulturstand der Stiftung zum städtischen Spielfestival „Trier spielt“ von Schülern des Friedrich-Spee-Gymnasiums kunstvoll bemalt wird. Unter der Leitung von Künstler und Kunstpädagoge Stefan Philipps haben im September sechs hochmotivierte Schüler im Vorfeld ein Gestaltungskonzept erarbeitet und erstmals Berühmtheiten der Musikgeschichte dargestellt. In Anlehnung an das bekannte Marilyn Monroe Tableau des Pop-Art-Künstlers Andy Warhol ist ein außergewöhnliches Klavier entstanden, das durch sein künstlerisches Konzept sowie seine Farbenvielfalt beeindruckt.

Trierer Schulen konnten sich bis Ende August 2011 um das Klavier bewerben. Insgesamt vier Schulen haben eine Bewerbung eingereicht. Bei der Auswahl der Schule stehen für den Stiftungsvorstand Vielfalt, Kreativität, Wirkungsgrad und Kontinuität der Musikförderung im Vordergrund. „An der Matthias-Grundschule hat vor allem das konsequente Erweitern des musikalischen Angebots und die starke Gewichtung verschiedener musikalischer Angebote im

Lehrplan überzeugt“, so Stiftungsvorsitzender Harry Thiele. Die Bandbreite des Musikangebots reicht von Gitarren- und Blockflötenspiel über Schulchor und eigene Schulband, bis hin zur klassenübergreifenden Musical AG, die in ihrem Gründungsjahr mit dem Musical „Kuscheltierkonzert“ viele Zuschauer begeistern konnte. Und das Angebot soll erweitert werden.

Schulleiterin Christina Steinmetz dankte für die klingende Auszeichnung. „Wir werden das KinderKulturKlavier vielfältig nutzen. Es wird in den Musikunterricht aktiv eingebunden und kommt somit jedem unserer Schüler zugute. Besonders von der Musical-AG und Schulchor wird es bereits freudig erwartet.“

Die Kulturstiftung Trier hat vor vier Jahren die bundesweit einzigartige Förderinitiative „KinderKulturFonds“ ins Leben gerufen. Vorstandsvorsitzender Thiele: „Unser Ziel ist es, Schulen zu motivieren, mit kreativen Angeboten Kindern Freude an Musik zu vermitteln.“ Die außergewöhnliche Auszeichnung werde bewusst von jungen Menschen für Kinder gestaltet, in enger künstlerischer Begleitung. Musizieren fördere nachhaltig die Intelligenz und die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, beeinflusse positiv Konzentrationsfähigkeit, Teamgeist und soziale Kompetenz. „Im musikalischen Miteinander wird das eigene Handeln in ein gemeinsames Ziel eingebunden.“

Zum Konzept gehört, die musikalische Förderung auch Kindern aus sozial benachteiligten Familien zu ermöglichen. Eltern können über ihre Schule oder direkt bei der Kulturstiftung Trier ein Jahresstipendium für ihr Kind beantragen. Die Förderung beinhaltet ein kostenfreies Leihinstrument mit Musikunterricht. Die Nachfrage nach diesen Beihilfen nimmt stetig zu.

Weitere Informationen für Antragsteller, aber auch für Menschen, die ein Stipendium schenken möchten, stehen im Internet unter www.kulturstiftung-trier.de.

Unternehmen, engagierte Bürger und Sponsoren sind eingeladen, diese Förderinitiative des Trierer KinderKulturFonds weiter auszubauen. Die Kulturstiftung Trier ist als Bürgerstiftung gemeinnützig anerkannt und bietet damit alle steuerrelevanten Vorteile einer Spende. Spendenkonten Kulturstiftung Trier, Stichwort KinderKulturFonds: Sparkasse Trier Konto 480905, Volksbank Trier Konto 182000.

Die Kulturstiftung Trier ist eine „Stiftung von Bürgern für Bürger“.

Sie wirbt ihr Stiftungsvermögen bei den Menschen ein, die Trier lieben, und spart es für die Zukunft an. Nur die Erträge werden für die Förderung der verschiedenen Vorhaben eingesetzt. Das Stiftungsvermögen selbst bleibt unberührt und macht die Stiftung unabhängig von der wirtschaftlichen Situation.

Die Kulturstiftung Trier will möglichst viele Menschen dafür begeistern, sich mit Freude für das kulturelle Erbe der Stadt einzusetzen.

Gefördert werden Initiativen und Vorhaben, die geeignet sind, dieses Erbe dauerhaft zu erhalten und zu erweitern. Eine Förderung ist möglich durch die Vermittlung ehrenamtlicher Helfer, den Kultur-Engeln, durch Unterstützung, Beratung und langfristig durch die Zuwendung für Sach- und Personalmittel.

468 ad