Bei geführter „Kräuterwisch-Exkursion“ im Vulkanpark Blumen und Kräuter der Heimat kennen lernen

Am Sonntag, 17. August 2014 veranstaltet die Vulkanpark GmbH ihre bekannte „Kräuterwisch“ – Exkursion, eine Wanderung durch die vulkanische Landschaft rund um heimische Kräuter und das traditionelle Kräutersammeln an Maria Himmelfahrt. Die gut 4stündige Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder von Vulkanparkführer und Pflanzenkenner Armin Hofschulte geleitet. Start der Kräuterwanderung ist um 10.00 Uhr am Walpot-Platz/Europa-Denkmal in Bassenheim.

Das Binden des Kräuterwischs oder Weihbüschels, wie er auch genannt wird, ist auch in der Eifel eine alte Tradition. Die Geschichte des Kräuterwischs ist schon über 1.000 Jahre alt. Die Tage um den 15. August waren im Jahreszyklus der Menschen schon immer besondere Daten. Sowohl die Kelten als auch die Römer sammelten an diesen Tagen Blumen und Kräuter und banden sie zu Sträußen. Diesen getrockneten Kräuter- und Blumenbündel wurde die Macht zugesprochen Dämonen abzuwehren, Krankheiten bei Mensch und Tier zu heilen oder für eine gute Ernte zu sorgen. Die Anzahl der Kräuter war immer an magische Zahlen angelehnt. Es gab Sträuße mit 7, 9, 12 oder 14 unterschiedlichen Blumen und Kräutern. Später führte die christliche Religion um dieses Datum den Tag „Maria Himmelfahrt“ ein und übernahm den Brauch. Das Sammeln und Binden der Sträuße wurde auch in der Eifel alljährlich durchgeführt und durch eine Segnung in der Kirche noch erweitert. So werden diese Kräuterwischs oder Weihbüschel mit ihrer rund 1.000 jährigen Geschichte in einigen Regionen auch heute noch gesammelt.
Diese alte Tradition des Kräutersammelns wird bei dieser Exkursion von den Teilnehmern wieder aufleben gelassen. Es geht hierbei allerdings weniger um die Abwehr von Dämonen als darum die heimischen Kräuter und Wildblumen kennen zu lernen. Es gibt in der Eifel viele Pflanzen, die die vulkanische Erde lieben und uns bei den Spaziergängen und Wanderungen im Vulkanpark am Wegesrand begegnen, die wir aber oft nicht kennen. Vulkanparkführer Armin Hofschulte ist ein Kenner der heimischen Flora, der Geologie und des Vulkanismus. Er wird bei der Wanderung Blumen und Kräuter und die Geologie entlang des Weges erklären und in die Tradition des „Kräuterwischs“ einführen. Treffpunkt für die Kräuter-Exkursion ist am Sonntag, 17. August um 10.00 Uhr am Walpot-Platz/Europa-Denkmal in Bassenheim. Die Veranstaltung endet zwischen 14.00 und 15.00 Uhr. Die -Teilnahmegebühr beträgt 6 Euro.
Eine Anmeldung bei der Vulkanpark GmbH ist erforderlich. Tel. 02632-98750, E-Mail info@vulkanpark.com, Internet www.vulkanpark.com. Die Teilnehmer sollten festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, Rucksackverpflegung mit ausreichend Getränken sowie ein Taschenmesser und Notizbuch mitbringen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Vulkanpark GmbH betreibt und betreut 6 museale Info- und Erlebniszentren und 19 Naturdenkmäler im Landkreis Mayen-Koblenz

Vulkanpark GmbH
Gudio Lotz
Bahnhofstraße 9
56068 Koblenz
0261-108564
g.lotz@vulkanpark.com
http://www.vulkanpark.com

Gourmandio Magazin