Es gibt diverse Gründe, sich eine DVD zu kaufen: Etwa weil man den Film tatsächlich immer und immer wieder sehen möchte – und zwar wann und wo man will. Oder der generellen Sammelleidenschaft wegen. Oder weil bestimmte Werke ganz einfach in jedes gut sortierte heimische Filmregal gehören – und dort unbedingt der beinahe immer lohnenswerte Director’s Cut stehen soll.

Für manch einen besteht der Reiz des Besitzes allerdings auch allein in den Extras. Schauspieler Christoph Waltz zählt sicherlich nicht zu dieser Art Rezipient. In einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung betonte der Oscar-Preisträger (Inglourious Basterds) kürzlich, wie sehr ihn die Bonusmaterialien und Kommentare auf einer DVD stören: David Copperfield würde man ja schließlich auch nicht fragen, ob der Magier bereit wäre, für eine DVD zu erklären, wie er die Lokomotiven verschwinden lässt.

468 ad