München (ots) – Zum 33. Mal wurde am heutigen Abend im Münchner Prinzregententheater der Bayerische Filmpreis verliehen. GLÜCK, WICKIE AUF GROSSER FAHRT und HOTEL LUX gehören zu den Siegern des Abends. Constantin Film gratuliert den Filmemachern!

GLÜCK ist der neue Film von Deutschlands großer Filmemacherin Doris Dörrie. Basierend auf einer Kurzgeschichte aus Ferdinand von Schirachs schriftstellerischen Debüt „Verbrechen“ erzählt der Film die dramatische und mitreißende Liebesgeschichte zwischen der Prostituierten Irina (Alba Rohrwacher) und dem Punk Kalle (Vinzenz Kiefer). Doris Dörrie, die auch das Drehbuch zu GLÜCK verfasst hat, bekommt dafür den Bayerischen Filmpreis 2011 in der Kategorie Regie. GLÜCK wurde von Constantin Film Produktion unter der Leitung von Oliver Berben und Executive Producer Martin Moszkowicz, Vorstand für Film & Fernsehen bei Constantin Film, verfilmt und kommt am 23. Februar 2012 in die deutschen Kinos. Weltpremiere wird GLÜCK auf der diesjährigen Berlinale feiern.

Den Bayerische Filmpreis 2011 in der Kategorie Kinderfilm gewinnen Produzent Christian Becker und Regisseur Christian Ditter für WICKIE AUF GROSSER FAHRT. Der Abenteuerfilm nahm bisher über 1,75 Millionen Kinozuschauer mit auf große Fahrt – und hinein in die aufregende Schatzsuche von Wickie, Halvar und den starken Männern.

Der Bayerische Filmpreis 2011 für die beste deutsche Produktion ging in diesem Jahr an Günter Rohrbach, Corinna Eich und Jan S. Kaiser (Bavaria Pictures Produktion) für HOTEL LUX. Im Film von Regisseur Leander Haußmann versucht der Komiker und Stalin-Parodist Hans Zeisig (Michael Bully Herbig) 1938 mit gefälschten Papieren aus Nazi-Deutschland zu fliehen, doch statt in Hollywood zu landen, kommt er nur bis nach Moskau.

Pressekontakt:

Constantin Film

Filmpresse

Telefon: 089 44 44 60 0

Fax: 089 44 44 60 167

E-Mail: filmpresse@constantin-film.de

468 ad