Von Christoph Driessen: Das Erstaunen über den Erfolg von Charlotte Roches Buch Schoßgebete hält an. Wie kann man mit Sex- und Ekelgeschichten Millionenauflagen erzielen und gleichzeitig auch noch von den Feuilletons zunehmend ernst genommen werden?

Sieben Wochen stand Charlotte Roche dieses Jahr auf Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste – mit ihrem zweiten Roman Schoßgebete. Ein Erfolg, der vielen Rätsel aufgibt. Wobei die Experten in diesem Fall auch nicht wesentlich zur Aufklärung beitragen können.

468 ad