Zweigstelle Berlin präsentiert zum Gallery Weekend Berlin das neue Ausstellungskonzept „Domestic Space“, bei dem 7 Künstler eine Auswahl der Arbeiten zeigen, die im ART-Shop der Galerie verfügbar sind

Domestic Space ist das neue Ausstellungskonzept der Zweigstelle Berlin, bei dem 2 x pro Jahr zum Gallery Weekend und zur Berlin Art Week jeweils 6 Künstler, deren Kunstwerke im ART-Shop der Zweigstelle Berlin angeboten werden, eine Auswahl dieser im Original in den Galerieräumen zeigen. Zusätzlich wird eine Collectors´s Edition eines internationalen Künstlers ausgewählt, die thematisch zur Präsentation passt. Zu den o.g. Events ist die Galerie am Wochenende geöffnet, danach bis Ausstellungsende für interessierte Besucher, Sammler und Kuratoren nur nach Vereinbarung.

Zweigstelle Berlin bietet ihren Besuchern in dieser Zeit mit Domestic Space eine exklusive Atmosphäre, in der die Kunstwerke optimal rezipiert werden können, und das nicht nur online im ART-Shop, sondern auch persönlich und privat mit Termin in der Galerie. Angeboten werden Gespräche über Kunst und Begegnungen mit den Künstlern, sowie neben den Eröffnungen auch Finissagen.

Domestic Space 1 offenbart neue Arbeiten von Michael Bause, Ellinor Euler, Ursula Oberhauser, Jakob Roepke, Jo Schöpfer, eine Wandmalerei von Elisabeth Sonneck und eine Edition von Elisabeth Peyton

Eröffnung Freitag, 26. April um 18 Uhr

Domestic Space ist zum Gallery Weekend geöffnet:
Samstag, 27.4. von 11 bis 19 Uhr
Sonntag, 28.4. von 11 bis 16 Uhr

Dauer | 27.4.-15.6.2013

Öffnungszeiten ab dem 29.4 bis zum 15.6.2013 nur nach Vereinbarung

Zweigstelle Berlin | Lehrter Str. 37| D-10557 Berlin | Fon: +49(0)30 / 39 88 55 99

info@zweigstelle-berlin.de | www.zweigstelle-berlin.de

www.zweigstelle-artshop.de | Hier führen wir derzeit über 500 Originale und/oder Editionen
von Silvia Bächli, Stephan Balkenhol, Christian Boltanski, Daniel Buren, Ayse Erkmen, Alex Katz, Per Kirkeby, Bruce McLean, Jonathan Meese, Robert Morris, Sigmar Polke, Jason Rhoades, Gerhard Richter, Adrian Schiess, Wolfgang Tillmans, Günther Uecker, Paloma Varga Weisz, Franz Erhard Walther, Lawrence Weiner, Jerry Zeniuk u.a.

Über:

Zweigstelle Berlin
Herr Andreas Stucken
Lehrter Str. 37
10557 Berlin
Deutschland

fon ..: 030/39885599
web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
email : info@zweigstelle-berlin.de

Im Zentrum von Berlin, in der Nähe zum Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart und unweit des Hauptbahnhofs bezog die „Zweigstelle Berlin“ Anfang 2008 in der Lehrter Str. 37, 10557 Berlin ihren Standpunkt.

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Zweigstelle Berlin befindet sich neben den Ateliers namhafter Künstler (Katharina Grosse / Karin Sander) eine große zeitgenössische Sammlung (Ivo Wessel) und seit neuestem auch eine weitere, renommierte Galerie (Fruehsorge Contemporary). Die Zweigstelle Berlin positioniert sich somit an einem Ort, der kulturelle Synergien herstellt und in die vielfältige, urbane Struktur von Berlin-Moabit eingebunden ist.

Das Galerieprogramm reicht von den Bereichen Malerei, Zeichnung, Fotografie bis zur Installation. Mit einem Stamm von derzeit 11 KünstlerInnen und wechselnden Einzelausstellungen sowie kuratierten Gruppenausstellungen werden die Ausstellungen in dem hellen, großzügig geschnittenen 100 m2 großen Raum – einem dynamischen Begegnungsort zeitgenössischer Kunst – präsentiert.

Zweigstelle Berlin (Direktor: Andreas Stucken) hat bislang an folgenden Messen teilgenommen: Preview Berlin 2012/10, Scope Basel 2009, Art Karlsruhe 2011/09.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Zweigstelle Berlin
Herr Andreas Stucken
Lehrter Str. 37
10557 Berlin
fon ..: 030/39885599
web ..: http://www.zweigstelle-berlin.de
email : info@zweigstelle-berlin.de

468 ad