Arbeitstreffen der Bürgerinitiative Wittstock contra Industriehuhn

Am 24.11.2013 hat sich die Bügerinitivative „Wittstock contra Industriehuhn“ gegründet. 15 Menschen aus der Region Wittstock haben sich zusammengeschlossen, um geplanten Mega-Hähnchenmastanlagen rund um Wittstock zu verhindern. Neue Mitstreiter und Aktive sind herzlich willkommen. Die Bürgerinitiative befürchtet Umweltschäden durch die Megamastanlagen. In Alt Daber bei Wittstock sind 450.000 Hähnchenmastplätze an nur einem Standort geplant. Die Abluft einer solchen industriellen Mastanlage ist vermutlich hoch belastet mit Ammoniak und antibiotikaresistenten Keime z.B. MRSA. Unbekannt ist bisher, wer überhaupt der Investor ist. „Das sind Dimensionen, die es bisher nicht gegeben hat. Ich würde sogar von Massentierhaltung sprechen,“ sagt BI-Gründer Albrecht Gautzsch. Die Initiative wird in dem Arbeitstreffen konkrete Protestmaßnahmen vorbereiten. Viele Wittstocker Bürger haben inzwischen ihre Unterstützung zugesagt, darunter auch viele Stadtverordnete der Stadt Wittstock.

www.wittstock.de

Bürgerinitiative

Veranstalter:
BI Wittstock contra Industriehuhn
Dr. Phillip Wacker
Groß Haßlow
16909 Wittstock
033966-508998
contraindustriehuhn@gmx.de
http://www.industriehuhn.de

Veröffentlicher::
Dr. Wilhelm Schäkel NordOstPR
Dr. Wilhelm Schäkel
Birkenallee 12
16909 Wittstock/ Dosse
033923-76950
ws@bioranch.info
http://www.zempow-bio-ranch.de

468 ad