Standort: TU München
Strasse: Boltzmannstr. 3
Ort: 85747 – München (Deutschland)
Beginn: 17.09.2014 10:00 Uhr
Ende: 18.09.2014 18:00 Uhr
Eintritt: kostenlos

80 Mio. Euro Finanzhilfe von der Europäischen Kommission für kleine und mittlere Unternehmen und Startups, die ihre Apps mit FIWARE entwickeln

FIWARE – Open APIs for open minds

17. September, Brüssel. Mehr als 1 000 Unternehmen profitieren von Finanzhilfen der Europäischen Kommission für Entwickler von Web-Applikationen mit FIWARE-Technologie. Das FIWARE-Programm geht mit einem Budget von über 100 Mio. EUR in seine dritte Phase. Davon gehen 80 Mio. EUR an kleine und mittlere Unternehmen und Startups. Auf der European Conference on the Future Internet (ECFI) am 17. und 18. September in München wird das Programm vorgestellt.
An der Konferenz nehmen 16 Starthelfer teil. Sie kümmern sich um die Teilnahmeaufrufe der Ausschreibungen (Open Calls) und betreuen und unterstützen Kandidaten, die auf der diesjährigen ECFI in München die Gelegenheit haben, ihre Projekte für das Internet der Zukunft selbst vorzustellen. Es werden Erfolgsgeschichten präsentiert und es finden Workshops statt, um andere Projekte zu präsentieren, die seit 2011 mit der FIWARE-Technologie entwickelt wurden. Es handelt sich um ein ehrgeiziges Projekt, bei dem öffentliche Stellen mit Privatunternehmen im Bereich FI (Future Internet) zusammenarbeiten.
„Internet ist die perfekte Chance für jegliche Art von Innovation“, erklärt die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Neelie Kroes. Die Konferenz ist ein Treffpunkt für Entwickler, Starthelfer, Politiker und Unternehmer und wird als Live Streaming übertragen. Während der Konferenz werden die neusten Technologien des Internet der Zukunft vorgestellt, die in strategisch wichtigen europäischen Wirtschaftsbranchen wie Gesundheit, Transport, Erziehung, Energie, Landwirtschaft und Smart Cities eingesetzt werden.

Konferenzteilnehmer können sich unter www.ecfi.eu/munich2014 registrieren. Von den wichtigsten Akteuren erfahren sie aus erster Hand mehr über die neuesten Entwicklungen und Projekte des Internet der Zukunft, dessen Übergangsphase von FIWARE angeführt wird. „Wenn Sie ein Startup oder ein kleines oder mittleres Unternehmen mit einer brillanten Idee für eine neue App oder eine neue Dienstleistung haben, können Sie auf der ECFI Ihren digitalen Traum verwirklichen“, erklärt die Hauptverantwortliche der digitalen Agenda der Europäischen Kommission, Neelie Kroes.

Die ECFI fand erstmals im April in Brüssel statt. Die Treffen werden organisiert, um Schlüsselakteure der Innovationsbranche an einen Tisch zu bringen. Ziel von ECFI und FIWARE ist die Schaffung eines nachhaltigen und profitablen Ökosystems für Innovation und die Stärkung des europäischen Firmennetzes. Zu diesem Zweck wird eine offene und innovative cloudbasierte Open-Source-Plattform eingerichtet. Sie ermöglicht einen direkten Zugang zur Entwicklung gewerblicher Dienstleistungen und Produkte, die auf Technologien der FIWARE-Plattform basieren. Konferenzteilnehmer können sich unter www.ecfi.eu/munich2014 registrieren.

As one of the top ten marketing communications firms worldwide and the leading global network in one to one marketing, we employ over 18,000 people in 450 offices around the world. The strength of our reputation lies in the collective skills and talents of these individuals and our tradition of providing training and career development for our talent – began with our founder and continues today over 60 years later.

Kontakt
OgilvyOne Worldwide Madrid – Social Media & Communications
Frau Belén Kayser
María de Molina 39
28006 Madrid
+49 17 631 443 222
belen.kayser@ogilvy.com
http://www.ogilvy.com

Gourmandio Magazin