Bereits im vergangenen Jahr feierte die Orgel der Evangelischen Kirche Birnbach ihr 25jähriges Bestehen. Im Jahr 1985 baute die Firma Rudolf von Beckerath (Hamburg) dieses prächtige Instrument mit 19 klingenden Registern auf Hauptwerk, Schwellwerk und Pedal in das barocke Gehäuse, aber mit zeitgemäßen Mensuren und Tonumfängen, so dass die gesamte Orgelliteratur nahezu unbeschränkt spielbar ist.

Nur wenig später wurde Kantor Michael Harry Poths mit einem ersten Konzert in Birnbach verpflichtet, nachdem er in einem Orgelkonzert in der Evangelischen Kirche Urbach gehört worden war. Anfang der 90er Jahre spielte der in Wiesbaden geborene und heute in Wetzlar lebende Konzertorganist ein zweites Konzert in Birnbach.

Nachdem Posaunenchorleiter und Trompeter Alfred Stroh für die Kirchengemeinde Birnbach die Organisation regelmäßiger Konzerte in Birnbach übernommen hatte, verpflichtet er Poths im Oktober 2007 ein weiteres Mal mit einem Orgelkonzert.

Nun konnte in der letzten Juliwoche mit etwas Verspätung der Klang der Beckerath-Orgel auch auf CD festgehalten werden, die Kantor Poths in Birnbach eingespielt hat. Sie enthält von Johann Sebastian Bach Toccata und Fuge d-moll BWV 565, Fantasie und Fuge g-moll BWV 542 sowie die Trio-Sonate II c-moll BWV 526. Desweiteren hat der Organist auf besonderen Wunsch die bereits in 2007 gespielte Sonate d-moll op. 65 Nr. 6 von Felix Mendelssohn-Bartholdy aufgenommen, die in symphonischer Manier den Choral „Vater unser im Himmelreich“ verarbeitet. Aus der französischen Romantik schließlich sind der „Choral“ h-moll von César Franck sowie der Finalsatz aus der Symphonie d-moll op. 42 von Alexandre Guilmant eingespielt.

Die CD ist erhältlich bei der Evangelischen Kirchengemeinde Brnbach, Kirchstraße 11, 57612 Birnbach, Tel. 02681-6141, Email: Gemeindebuero@Kirchengemeinde-Birnbach.de bzw. Internet: www.kirchengemeinde-birnbach.de

Das nächste Orgelkonzert mit Kantor Poths in Birnbach erklingt am 12. Februar 2012 unter dem Motto „Von Barock bis Jazz“, Poths wird Werke von Bach, Widor, Mulet sowie die „Suite jazzique“ von Johannes Matthias Michel spielen.

Fotos von Pfarrer Hans-Jörg Ott (Kantor Poths an der Orgel in Birnbach und CD-Aufdruck)

Firmenportrait:

Kantor Michael Harry Poths, geb. 1958 in Wiesbaden, studierte evangelische Kirchenmusik mit Examen 1984 in Frankfurt am Main.

Heute ist Kantor Poths – auch uner dem Pseudonym „Orgelyogi“ als selbständiger Dienstleitser tätig:

Konzertorganist, Dirigent, Dozent im eigenen Institut für musikalische Ausbldung, Leiter von Seminaren und Wortkshops sowohl für Musik als auch für Yoga und ähnliches Entspannungstechniken sowie als Klavierstimmer

Kontakt:

Kantor Michael Harry Poths

Österreicher Straße 26

35576 Wetzlar

Ruf: 06441-42672

Email: Kantor.Poths@t-online.de

Mehr Information:

http://www.kantor-poths.de

468 ad