Kreative Projekte und Ideen im 20-Sekunden-TaktAm 20. Januar 2012 findet die 2. Pecha Kucha Night in Aachen statt: Unter dem Motto „Neue Arbeitswelten – Verknüpfung zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Kreativität“ präsentieren wieder ein Dutzend Sprecher in Kurzvorträgen vor rund 300 erwarteten Besuchern ihre Ideen, Projekte und Visionen:

PECHA KUCHA Maastricht visits Aachen
20. Januar 2012 um 20:20 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
Ludwig Forum, Jülicher Str. 97-109 in 52070 Aachen
Eintritt: 5,- Euro

Die Vorträge sollen Menschen inspirieren, informieren und zu Denkanstößen anregen. Die Veranstaltung dient der Branchenentwicklung und Netzwerkbildung. Sie zeigt, was am Standort Aachen geschieht oder in Zukunft möglich ist.

Das Veranstaltungsformat PECHA KUCHA – was aus dem Japanischen kommt und so viel heißt wie „wirres Geplapper“ – wurde von den Architekten Astrid Klein und Marc Dytham 2003 in Japan entwickelt. Die Regeln sind einfach: Man kann über alles sprechen, nur nicht länger als 6 Minuten und 40 Sekunden, da jede der erlaubten 20 PowerPoint-Folien nur 20 Sekunden lang zu sehen ist. Mit dieser 20×20-Regel sind Kurzweil, Witz, Gedankenblitze im Sekundentakt und manchmal auch Bizarres vorprogrammiert. Die bunte Themenmischung mit überraschenden Inhalten und Ideen sind für die Zuschauer eine Inspirationsquelle. Danach ist Zeit zum Diskutieren, Netzwerken und gegenseitigen Austausch untereinander und mit den Vortragenden.

Pecha Kucha ist seit vielen Jahren rund um den Globus etabliert und in der Kreativszene beliebt. Aktuell gibt es die Veranstaltungen in 413 Städten weltweit – von Berlin über Amsterdam und New York bis Zürich. Im Dreiländereck werden die PECHA KUCHA Nights über die Stichting PechaKucha in Maastricht organisiert. Nach der erfolgreichen 1. Pecha Kucha Night in Aachen, die im Sommer zum Thema „Kreativwirtschaft“ stattfand, freut sich das Team aus Maastricht nun über eine Neuauflage.

Organisiert wird die Aachener PECHA KUCHA Night von der städtischen Wirtschaftsförderung, der Designmetropole Aachen und der Stichting PechaKucha Maastricht. Die Veranstaltung soll nicht nur unterhalten, sondern vor allem das Potenzial und die Perspektiven zur nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaft, Kommunikation, Arbeitswelt und Stadtplanung aufzeigen.

Sprecher an diesem Abend sind u. a. Dagmar Wirtz (3win Maschinenbau GmbH), Tobias Ell (Carpus+Partner AG), Jean-Yves Huwart, (organiser and ringmaster of the coworkingconference europe) und René Bohne (FabLab Aachen, RWTH Aachen University), Pierre Buijs (creovate, Maastricht) und Oliver Grün (Grün Software AG). Das gesamte Programm ist ab dem 6. Januar 2012 online unter http://www.pechakuchamaastricht.eu/

Kontakt:

Pecha Kucha

468 ad